top of page
Suche
  • AutorenbildCALI

„If you`re going to SAN FRANCISCO...“

Aktualisiert: 26. Jan. 2019

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Song von Scott McKenzie und die Flower-Power-Bewegung?! Dann hier unbedingt anhören bzw. wieder einmal hören:





In San Francisco ist sie auch heute noch an vielen Ecken auf unterschiedliche Weise lebendig! Deutlich wird die liberale Gesinnung der Stadt auch in der Politik. Seit den 60er Jahren hat sich die Stadt zum liberalen Zentrum der USA und zu einer Hochburg der Demokraten entwickelt. Das spürt man deutlich wenn man in der Stadt unterwegs ist. Die Menschen sind wie und wer sie eben sind. Niemand stört sich am anderen und Vielfalt scheint als Bereicherung verstanden zu werden <3 Sehr sympathisch :)

Blumen hatten wir keine in den Haaren, dafür aber jede Menge Vorfreude im Gepäck :D Die Metropole im Norden Kaliforniens hat uns, besonders Ann-Kathrin, schon vor 3 Jahren begeistert! 2015 hatten wir leider nur 2 ganze Tage Zeit hier. Diesmal hatten wir absolut keine Eile und jede Menge Zeit diese wunderschöne Stadt mit der berühmten Brücke am Wasser zu erkunden. Die Nächte verbrachten wir jeweils auf dem "Vista-Point", einem von vielen Aussichtspunkten auf die Golden-Gate-Bridge und die Skyline der Stadt. San Francisco liegt an der Spitze einer Halbinsel zwischen dem Pazifik und der Bucht von San Francisco, in der sogenannten „Bay Area“. Die Stadt zeichnet sich aus durch viele Hügel und etliche „Höhepunkte“, die man zu Fuss oder mit dem Auto erklimmen kann. Es ergeben sich so immer wieder neue Perspektiven auf diese bunte, multikulturelle, offene Stadt.

Das Befahren dieser Steigungen waren für das Calimobil zum Teil eine grosse Herausforderung. Strassen mit 30% Gefälle sind hier keine Seltenheit. Dazu kommt, dass etliche Strassen für Fahrzeuge über 3 Tonnen gesperrt sind. So musste Cornelia oft blitzschnell entscheiden, wo wir langfuhren wenn am Eingang einer Strasse ein Verbotsschild auftauchte. Hoch und runter, und hoch und wieder runter... Mit der Cable-Car gestaltet sich die Bewältigung der teilweise extremen Steigungen etwas einfacher ;)

Der grosszügige, wunderschöne, Blumenreiche Golden-Gate-Park, in dem 1967 der Summer of Love gefeiert wurde, das Meer in und an dem sich Robben, Pelikane, Delphine (!!), Menschen und Hunde tummeln, die Bucht, die Brücken, Downtown und die vielen sehr unterschiedlichen Stadtteile machen San Francisco zu einer der lebenswertesten Städte der USA. Diesmal durfte Cornelia den Supershot des Tages mit einem wunderschönen Kolibri machen :)


Auch wir durften diese faszinierende Stadt eine Woche lang geniessen. Dabei haben wir uns vor allem die Ecken ausgesucht, die wir noch nicht oder noch nicht so gut kannten. Einige touristische Highlights wie Chinatown, den Union-Square, die (angeblich) krummste Strasse der Welt, die Gefängnisinsel Alcatraz, das nahe gelegene Berkeley, das Viertel Haight-Ashbury u.a. haben wir ausgelassen. Wir haben dafür zum Beispiel das Viertel Castro, das Mission District und den Golden-Gate-Park ausgiebig genossen. Dieser Post ist darum kein „vollständiger“ Reisebericht, mehr ein individueller Blick zweier Menschen die sich ein bisschen in diese wunderschöne kunterbunte Stadt und die zeitlose orange-bronzen-farbene Brücke verliebt haben... ;) 120.000 Fahrzeuge passieren die Brücke täglich!!

Unsere Empfehlung: Selbst herkommen und GENUG Zeit mitbringen!! Selbst Menschen die keine grossen Städte mögen, werden in dieser Stadt Oasen zum wohlfühlen finden!Das Stadtbild ist an vielen Ecken geprägt von wunderschönen bunten viktorianischen Häusern!