top of page
Suche
  • AutorenbildCALI

Vancouver City!

Trotz allem Wehmut Vancouver Island Lebewohl zu sagen: Die Überfahrt mit BC Ferries nach Vancouver war wunderschön... Wir sahen Robben und Delfine und die Sonne lachte uns an diesem schönen Abend ins Gesicht!

Am ersten Tag in Vancouver war es bewölkt. Wir schauten uns den Hafen und den historischen Stadtteil Gastown an. "Gassy Jack" eröffnete hier Vancouvers erstes Lokal im Jahr 1867. Die Steamclock ist die weltweit älteste dampfbetriebene Uhr, die auch in diesem Stadtteil steht. Sofort aufgefallen sind uns auch die vielen "Foodtrucks", an denen man sich an jeder Strassenecke mit Köstlichkeiten "to go" aus aller Welt eindecken kann :)

Besonders gefallen hat uns der in wunderschönen Herbstfarben leuchtende Stanley-Park, den wir einige Male während der Tage in Vancouver genossen. Wir durften hier einen wunderschönen Blick auf die Stadt, kunstvoll gearbeitete Totempfähle und (wieder einmal) einen hübschen Leuchtturm geniessen :)

Überall rund um Vancouver kann man Strände entdecken. Vom Spanish Beach aus hatten wir einen wunderschönen Blick auf die Stadt und beobachteten am Abend lange Zeit eine neugierige Robbe :D

Ein Besuch der Rogers Arena durfte natürlich nicht fehlen :) Leider spielen die Vancouver Canucks erst wieder am 20. Oktober :( Für alle Laien (wie Ann-Kathrin ;)) Es geht um Eishockey ;-P

Sehr originell war auch der Besuch auf "Granville Island". Eine "vorgelagerte Insel" mitten in der Stadt. Hier gibt es unzählige kreative Läden, Strassenkünstler, eine riesige Markthalle und u.a. indianisches Kunsthandwerk in geselliger Atmosphäre:

Den Sonntag an Thanksgiving verlebten wir mit dem Besuch eines wunderschönen Gottesdienstes in der "United Church" in North-Vancouver. Wir wurden (wie gewohnt sehr herzlich) mit Kaffe und einem fröhlichen Willkommen begrüsst. Es ging um das Thema Dankbarkeit und wir nahmen uns auch nach dem Gottesdienst den Tag über Zeit inne zu halten und uns bewusst zu machen wofür wir dankbar sein können. Wofür bist du dankbar? Wir sind reich beschenkt hier unterwegs sein zu dürfen! Und mit soooo Vielem mehr...

Im Anschluss an den Gottesdienst besuchten wieder (einmal mehr) einen Farmers-Market und deckten uns ein mit wunderbarem Obst und Gemüse. Cornelia kochte uns ein herbstlich-buntes Thanksgiving- Meal (ohne Turkey ;)) Happy Thanksgiving!

Last but not least: Am letzten Tag in Vancouver wagten wir uns zum Abschluss in den Capilano Suspension Bridge Park. Dieser war trotz Regenwetter leider ziemlich überlaufen. Aber dennoch sehr eindrücklich. Der Regenwald im Regen hat eine besondere Atmosphäre...

Nun müssen wir uns - im Hinblick auf den nahenden Winter - leider fürs erste von diesem wunderschönen Land in die USA verabschieden... Kanadas Menschen haben wir als besonders gastfreundlich, tolerant und sehr liebenswert kennengelernt haben...! Thank you Canada for hosting us :) And goodbye colourful Vancouver!



88 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ruhe im Sturm

Comments